Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Blogsuche

In dem Blog zur transnationalen Zusammenarbeit berichten Projekt- und Programmakteure über ihre persönlichen Erfahrungen und Ergebnisse der transnationalen Zusammenarbeit. Mit Berichten aus Projekten und Veranstaltungen, mit Interviews und Ergebnissen aus Studien erhalten Sie Einblicke über aktuelle Entwicklungen der Zusammenarbeit in Europa.

2 Suchergebnisse

Projektergebnisse „Sei mein Schatz! – stadtregionale Landschaften gemeinsam in Wert setzen“ Dokumenttyp: Blogeintrag Datum: 10.05.2022

Interview zu den Ergebnissen des Andockprojekts „Sei mein Schatz!“ mit Linda Mertelmeyer von der Landeshauptstadt München

Um die Grüne Infrastruktur in wachsenden Metropolregionen des Alpenraums wie beispielsweise in München zu stärken, wurden im Rahmen des Interreg-Projekts LOS_DAMA! Pilotvorhaben in allen beteiligten Stadtregionen umgesetzt. Die Münchener Pilot-Vorhaben standen ganz unter dem Motto: Landschaft in Wert setzen! Aus Partizipationsansätzen mit modernen Medien entstand unter anderem eine Landschaftsschatzkarte – von der Bevölkerung für die Bevölkerung. Die Schatzkarte sowie ihr Entstehungsprozess stießen auf großes Interesse und wurden im Projekt „Sei mein Schatz!“ auf Grünräume nördlich von München ausgeweitet. Die inhaltliche Vertiefung und räumliche Ausweitung wurde durch die sogenannte Andockförderung des Bundesprogramms Transnationale Zusammenarbeit ermöglicht. Linda Mertelmeyer berichtet im Interview über die Projektergebnisse und den Mehrwert für die Region.

Das Donauraumprogramm 2021 – 2027 plant ersten Call im Juni 2022 Dokumenttyp: Blogeintrag Datum: 15.03.2022

Interview mit Dr. Judit Schrick-Szenczi, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg, Vorsitzende des Deutschen Ausschusses für das Interreg-Programm Donauraum

Nach erfolgreichen sieben Jahren startet das Interreg-Donauraumprogramm mit 14 Partnerstaaten in eine neue Förderperiode. Mit vier Themenschwerpunkten wird die Kooperation im Donauraum fortgeführt. Dr. Judit Schrick-Szenczi, Referentin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg und Vorsitzende des Deutschen Ausschusses, berichtet über die neuesten Entwicklungen.