Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Interreg A

Informationen zu den Programmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit

Mit der Ausrichtung „Grenzübergreifende Zusammenarbeit“ des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ werden für den Zeitraum 2021 bis 2027 die Interreg A-Programme fortgeführt. Gefördert wird eine verbesserte grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Die Förderschwerpunkte der einzelnen Programme unterscheiden sich entsprechend der jeweiligen regionalen Herausforderungen. Sie orientieren sich grundsätzlich an den fünf Zielen der europäischen Kohäsionspolitik:

  • ein wettbewerbsfähigeres und intelligenteres Europa durch die Förderung eines innovativen und intelligenten wirtschaftlichen Wandels mittels gesteigerter Forschungs- und Innovationskapazitäten, Digitalisierung und Schaffung von Arbeitsplätzen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU);
  • eine CO2-arme Entwicklung zu einer CO2-neutralen Wirtschaft und einem resilienten Europa durch die Förderung einer sauberen und fairen Energiewende sowie grüne und blaue Investitionen;
  • ein besser vernetztes und erreichbares Europa durch erhöhte und vereinfachte Mobilität, durch den Ausbau intermodaler TEN-V-Netze, sowie nachhaltige, klimaresiliente, intelligente und intermodale Mobilität auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene;
  • ein sozialeres und inklusiveres Europa durch die Umsetzung der europäischen Säule sozialer Rechte, Zugang zu hochwertigen Arbeitsplätzen durch Entwicklung sozialer Infrastruktur, Zugang zu Dienstleistungen, Gesundheitsversorgung sowie Wohnraum;
  • ein bürgernäheres Europa durch eine nachhaltige, transparente, inklusive und integrierte Entwicklung und Förderung von Wirtschaft, Ökologie, Kultur, Naturerbe, nachhaltigem Tourismus und Sicherheit.

Deutschland beteiligt sich an insgesamt 13 grenzüberschreitenden Programmen, die dezentral verwaltet werden. Die beteiligten Städte und Landkreise sind in der Übersichtskarte dargestellt. Weiterführende Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf den Websites der Programme, die Sie durch Anklicken des entsprechenden Grenzraumes in der Karte oder des Links in der Tabelle erreichen können.

Karte: Grenzübergreifende Zusammenarbeit mit deutscher Beteiligung 2021 – 2027 (INTERREG VI A) (Quelle: BBSR)

Die Karte finden Sie hier auch als Download im Bereich Karten.

INTERREG VI A-Fördergebiete 2021 – 2027Websites
Deutschland-Dänemark Interreg Deutschland-Danmark
Polen-Dänemark-Deutschland-Litauen-Schweden (Südliche Ostsee)Interreg South Baltic Programme
Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg-PolenInterreg Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polska
Brandenburg-PolenInterreg Brandenburg-Polen
Polen-SachsenInterreg Polska-Sachsen
Sachsen-Tschechische RepublikInterreg Freistaat Sachsen – Tschechische Republik
Bayern-TschechienINTERREG Bayern - Tschechien
Bayern-ÖsterreichInterreg Österreich-Bayern
Deutschland-Österreich-Schweiz-Liechtenstein (Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein)Interreg Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein
Frankreich-Deutschland-Schweiz (Oberrhein)Interreg Oberrhein
Frankreich-Belgien-Deutschland-Luxemburg (Großregion)Interreg Grande Région/Großregion
Belgien-Deutschland-Niederlande (Euregio Maas-Rhein)Interreg Euregio Meuse-Rhine
Deutschland-NiederlandeInterreg Deutschland-Nederland

Aktuelle Artikel zu diesem Thema