Navigation und Service

Europäische Woche der Regionen und Städte

Unter dem Motto "Regions and cities working for a better future" veranstalten die Europäische Kommission und der Ausschuss der Regionen zum 16. Mal die "European Week of Regions and Cities". Anmeldungen sind bereits möglich.

Die Europäische Woche der Regionen und Städte ist eine viertätige Veranstaltung, die jedes Jahr in Brüssel stattfindet und bei der Verwaltungsbeamte der Regionen und Städte sowie Fachleute und Wissenschaftler bewährte Verfahren und Wissen über die Regional- und Stadtentwicklung austauschen können. Sie ist zudem eine anerkannte politische Kommunikationsplattform für die Entwicklung der EU-Kohäsionspolitik, welche Entscheidungsträger für die Notwendigkeit eines Mitsprachrechts der Regionen und Städte auf die Mitgestaltung der EU-Politik sensibilisieren soll.

Die Europäische Woche der Regionen und Städte wird vom Ausschuss der Regionen der EU (AdR) und der Generaldirektion für Regional- und Städtepolitik der Europäischen Kommission (DG REGIO) gemeinsam ausgerichtet. Das Programm orientiert sich an einem Motto und mehreren Unterthemen, die in Workshops und Debatten diskutiert werden, welche von drei Partnerkategorien an verschiedenen Orten in Brüssel veranstaltet werden. Sie richtet sich an Interessierte der Regional- und Städtepolitik, üblicherweise Beamte der kommunalen, regionalen, nationalen und EU-Ebene.

Die dort durch EU-Institutionen bereit gestellten Informationen sowie die Kontaktpflege mit Kollegen aus anderen Ländern werden von den Teilnehmern als wichtig für die professionelle Verwaltung der EU-Fonds erachtet und finden eine große Medienresonanz.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Europäischen Kommission (in Englisch):
European Week of Regions and Cities 2018