Navigation und Service

Interreg

In der Rubrik "Interreg" erhalten Sie viele Informationen rund um das Programm Interreg B und zu den sechs Kooperationsräumen mit deutscher Beteiligung.

Logo des INTERREG B-Programms (Quelle: BBSR)

Was ist Interreg?

Interreg, oder wie es offiziell heißt, die "europäische territoriale Zusammenarbeit", ist Teil der Struktur- und Investitionspolitik der Europäischen Union. Seit mehr als 20 Jahren werden damit grenzüberschreitende Kooperationen zwischen Regionen und Städten unterstützt, die das tägliche Leben beeinflussen, zum Beispiel im Verkehr, beim Arbeitsmarkt und im Umweltschutz. Interreg wird in drei Schwerpunkten (sogenannten Ausrichtungen) umgesetzt.

Mehr

Foto von EU-Sprechblase (© Rawpixel - Fotolia.com)

Warum Interreg?

Es gibt viel zu tun in Europa: Die Bewältigung der Wirtschafts- und Finanzkrisen, der Klimawandel, steigende Energiepreise oder der demographische Wandel sind Herausforderungen, die nicht an Grenzen haltmachen und deshalb grenzüberschreitende Lösungen erfordern. Die EU und ihre Mitgliedstaaten stehen vor der Aufgabe, gemeinsam diesen Herausforderungen zu begegnen.

Mehr

Foto von Wortwolke INTERREG (Quelle: BBSR)

Unsere Themen

Die transnationale Zusammenarbeit ist auf die Ziele der Strategie "Europa 2020" ausgerichtet. Das ist die auf zehn Jahre angelegte Wachstumsstrategie der EU. Die Programme der transnationalen Zusammenarbeit konzentrieren sich auf eine begrenzte Auswahl von Themen, die Wachstum unterstützen und Wirtschaft, Umwelt und Soziales miteinander verknüpfen sollen. Die besonderen Probleme des Programmraumes werden dabei berücksichtigt.

Mehr

Karte mit INTERREG B-Programmräumen mit deutscher Beteiligungg (© BBSR)

Sechs Programmräume

Deutschland ist an sechs Interreg B-Programmen mit verschiedenen Bundesländern und Regionen beteiligt. In fünf dieser Programme - im Alpenraum, in Mitteleuropa, im Nordseeraum, in Nordwesteuropa und im Ostseeraum - wird die Zusammenarbeit an die Erfahrungen und Ergebnisse aus den vergangenen Förderperioden anknüpfen. Mit dem neuen Programm für den Donauraum soll die entsprechende makroregionale Strategie besser umgesetzt werden.

Mehr

Foto: Fackelträger (© Fotolia, netzfrisch.de)

Unsere Botschafter

Manch ein Landrat ist noch nicht ganz überzeugt, dass ausgerechnet sein Kreis von transnationaler Zusammenarbeit profitieren würde, und die meisten Unternehmer wissen nicht einmal was das ist, Interreg. Um die Bekanntheit und Akzeptanz des EU-Förderinstruments in Deutschland zu steigern, hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) deshalb zur Förderperiode 2014–2020 ein Botschafter-Netzwerk ins Leben gerufen.

Mehr

Karte zu makroregionalen Strategien  (© BBSR)

Makroregionale Strategien - was ist das?

Makroregionale Strategien sind ein neuer Politikansatz auf europäischer Ebene. Die Europäische Union fühlt sich nicht nur für ihr Gesamtterritorium verantwortlich, sondern auch für größere staatenübergreifende Teilräume, sogenannte europäische Makroregionen.

Mehr