Navigation und Service

Bernhard Müller

Botschafter für Mitteleuropa

Der Raumplaner und Geograph Prof. Dr. Bernhard Müller ist seit 1997 Direktor des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR) in Dresden. Dort ist die deutsche Kontaktstelle für das Interreg-Programm Mitteleuropa beheimatet. Sein internationaler und wissenschaftlicher Hintergrund unterstützen sein Engagement als Interreg-Botschafter für Mitteleuropa.

Müller setzt sich seit den neunziger Jahren mit dem Netzwerk space.net für die Kooperation raumwissenschaftlicher Einrichtungen aus Mittel-, Ost- und Südeuropa ein. Die Slowakische Technische Universität in Bratislava verlieh ihm im Jahr 2004 die Ehrendoktorwürde. Er ist zudem Internationales Mitglied der Serbischen Akademie der Ingenieurwissenschaften. Internationale Raumentwicklung und Zusammenarbeit ist ein wichtiges Arbeitsfeld des Universitätsprofessors und Leiters des Lehrstuhls für Raumentwicklung an der TU Dresden. Dabei blickt er mit seinen Erfahrungen in Asien, Afrika sowie Nord- und Südamerika nicht nur über den deutschen, sondern auch über den europäischen Tellerrand hinaus.

"Interreg ist eine wunderbare Initiative, die nun schon seit vielen Jahren erfolgreich dazu beiträgt, Menschen aus verschiedenen Regionen Europas einander näher zu bringen und innovative Projekte über Ländergrenzen hinweg auf den Weg zu bringen. Dies ist insbesondere in Mitteleuropa von großer Bedeutung, wo über Jahrzehnte hinweg bis 1990 fast keine Kommunikation oder Zusammenarbeit möglich war."