Navigation und Service

Leitfaden für deutsche Antragsteller

Datum 28.04.2015

Interreg ist Teil der Struktur- und Investitionspolitik der Europäischen Union und wird über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert. Es wird in drei Ausrichtungen umgesetzt: grenzübergreifend (A), transnational (B) und interregional (C). Dieser Leitfaden widmet sich der transnationalen Zusammenarbeit, Interreg B.

Die verschiedenen Interreg-Programme unterstützen die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Regionen und Städten in Europa mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der beteiligten Regionen zu erhöhen sowie ihre Stärken und Schwächen auszugleichen.

Deutschland ist an sechs Programmräumen der transnationalen Kooperation beteiligt: Alpen, Donau, Mitteleuropa, Nordsee, Nordwesteuropa und Ostsee. Dieser Leitfaden ist Programmraum-übergreifend und richtet sich an alle deutschen Interreg-Interessenten. Er gibt einen allgemeinen Überblick über Programmstrukturen, Förderquoten, Antragsverfahren und praktische Projektumsetzung.

Den Leitfaden für deutsche Antragsteller finden Sie unter Veröffentlichungen.