Navigation und Service

Eurobarometer-Umfrage zum Thema "Grenzüberschreitende Zusammenarbeit"

Datum 18.09.2015

Mehr als ein Drittel der EU-Bürger lebt und arbeitet in Europas Grenzregionen. Diese Grenzen wirken sich mittel- und unmittelbar auf ihr Leben aus. Die europäische territoriale Zusammenarbeit (Interreg) spielt bei der Beseitigung von Hürden an den Grenzen sowie der Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit eine wichtige Rolle. Im Zeitraum 2014 - 2020 werden über 10 Mrd. Euro in die Zusammenarbeit zwischen den Regionen investiert, davon werden rund 6,6 Mrd. Euro in Grenzregionen fließen. So soll eine größtmögliche Wirkung und eine noch effektivere Nutzung der Investitionen sichergestellt werden.

Allerdings bleibt in den Grenzregionen aufgrund mangelnden Vertrauens oder sogar einer negativen Einstellung gegenüber dem Nachbarland bedeutendes wirtschaftliches Potenzial ungenutzt. Die GD REGIO hat deshalb erstmals eine Eurobarometer-Umfrage durchgeführt, um die Einstellung der Bürger in Grenzgebieten zu ermitteln und zu kartieren. Die Umfrage wird helfen, zielgerichtetere EU-Interventionen zu erarbeiten.

Die wichtigsten Ergebnisse dieser Umfrage finden Sie auf der Inforegio-Website der Europäischen Kommission:
Grenzüberschreitende Zusammenarbeit