Navigation und Service

Dokumentation zur Veranstaltung "Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit in Gebäude, Quartier und Stadtentwicklung am 15. März 2016 in Stuttgart

Datum 07.04.2016

In den Programmen der transnationalen Zusammenarbeit) entwickeln deutsche Kommunen und Regionen sowie Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verbänden mit ihren europäischen Projektpartnern vielfältige Lösungen für eine integrierte räumliche Entwicklung. Deutschland ist an sechs Kooperationsräumen beteiligt: Alpenraum, Donauraum, Mitteleuropa, Nordseeraum, Nordwesteuropa und Ostseeraum.

In den Vernetzungsveranstaltungen "Europäische Zusammenarbeit schafft Mehrwert!" des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) werden beispielhafte Ergebnisse abgeschlossener Interreg-Projekte in fünf verschiedenen Themenfeldern vorgestellt, der Mehrwert der europäischen Zusammenarbeit aufgezeigt. Expertinnen und Experten informieren über konkrete Fördermöglichkeiten und Förderwege und im Erfahrungsaustausch werden Fragestellungen für zukünftige Projektaktivitäten zu diskutiert. Gleichzeitig bieten die Veranstaltungen eine Plattform für eine Vernetzung über die Kooperationsräume hinweg. Damit richtet sich die Veranstaltungsreihe an Neueinsteiger wie Interreg-Profis gleichermaßen.

Die erste Veranstaltung in dieser Reihe, "Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit in Gebäude, Quartier und Stadtentwicklung - wie kann Interreg diese Ziele unterstützen?", wurde vom Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e.V.) durchgeführt und fand am 15. März 2016 in Stuttgart statt.

Die Dokumentation zu dieser Veranstaltung finden Sie auf der Seite Veranstaltungen (Dokumentierte Veranstaltungen).