Navigation und Service

Bundesförderung: nächster Aufruf zur Einreichung von Anträgen/Übersicht der Calls

Datum 17.02.2016

Der nächste Stichtag für die Einreichung von Anträgen auf Förderung aus dem Bundesprogramm "Transnationale Zusammenarbeit" ist Freitag, 18. März 2016.

Der aktuelle Aufruf gilt für Anträge zur Finanzierung von Vorhaben zur Entwicklung von INTERREG B-Projektanträgen (Vorlaufvorhaben) und zur anteiligen Unterstützung der Kofinanzierung der EU-Mittel (Kofinanzierungsvorhaben) durch das Bundesprogramm. Die Kategorie Andockvorhaben ist nicht für Anträge geöffnet.

Bei entsprechender Qualität der Anträge können im Rahmen dieses Aufrufs rund 3 bis 5 Vorlaufprojekte gefördert werden. Zusätzlich können bei entsprechender Qualität der Anträge Zusagen für etwa 3 bis 5 Kofinanzierungsvorhaben gegeben werden.

Mit Stichtag 18. März 2016 sind nur Anträge zu den folgenden transnationalen Calls möglich:

VorlaufKofinanzierung
Alpenraum ab 3. CallVollanträge des 2. Calls
Donauraumab 2. CallVollanträge des 1. Calls
Mitteleuropaab 3. CallVollanträge des 2. Calls
Nordseeraumab 3. CallVollanträge des 2. Calls
Nordwesteuropaab 4. CallVollanträge des 2. und 3. Calls
Ostseeraumab 3. CallVollanträge des 2. Calls

Ursprünglich war der Aufruf für April 2016 geplant. Der Stichtag wurde jedoch vorgezogen, damit Projekte in möglichst vielen Programmen einen Antrag auf Bundesförderung stellen und nach der Bewertung rechtzeitig eine Zusage erhalten können.

Ein weiterer Stichtag ist für den 14. Oktober 2016 geplant. Nähere Informationen folgen, sobald die transnationalen Termine in den sechs Programmen feststehen.

Die Hinweise für Antragsteller im Bundesprogramm "Transnationale Zusammenarbeit" wurden aktualisiert. Bitte nutzen Sie die aktualisierte Version (Stand Februar 2016) als Orientierung bei der Antragstellung.

Weitere Informationen zum Aufruf sowie die Antragsunterlagen finden Sie unter Bundesförderung.