Navigation und Service

1. Call im INTERREG V B-Nordseeraumprogramm endet mit 79 eingereichten Anträgen

Datum 03.07.2015

79 Anträge insgesamt wurden bis zum Ende des ersten Projektaufrufes am 30. Juni 2015 eingereicht, davon 51 Interessensbekundungen und 28 Vollanträge. Die meisten Anträge beziehen sich auf Priorität 1 ("Thinking growth") gefolgt von Priorität 3 ("Sustainable North Sea Region").

Das Steering Committee des Nordseeraumprogramms wird nun im November entscheiden, welche Interessenbekundungen zur zweiten Stufe des Antragsverfahren zugelassen werden bzw. welche Vollanträge genehmigt werden.

Die Aufrufe des neuen Programms arbeiten mit einem zweistufigen Antragsverfahren, d.h. dass Projekte in einer ersten Stufe eine Interessenbekundung einreichen sollten. Wird diese vom Steering Committee genehmigt, wird das Projekt aufgefordert, einen Projektantrag einzureichen. Eine Besonderheit dieses ersten Calls ist, dass Projektvorschläge entweder im Rahmen einer Interessensbekundung oder eines Projektantrags eingereicht werden können.

Weitere Informationen zu den Ergebnissen des ersten Calls finden Sie auf der Website des Programmsekretariates (in Englisch):
First call closes